Wir Magierauner

Tretet ein in die magischen Gefielde der Magierauner. Dies ist ein Zufluchtsort für all diejenigen, die sich mit gleichgesinnten über Magie aller Art austauschen wollen. Seit uns Willkommen.
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Connla und das Feen-Mädchen (Irisch)

Nach unten 
AutorNachricht
Lilta Anoriën
Priesterin
Priesterin
avatar

Anzahl der Beiträge : 846
Anmeldedatum : 17.06.13

BeitragThema: Connla und das Feen-Mädchen (Irisch)   Mo Aug 05, 2013 10:12 pm

Connla der Rothaarige war der Sohn von Conn dem Sieger, welcher siegreich in zahllosen Schlachten war. Connla begleitete eines Tages seinen Vater auf die Höhe von Usna und sah dort ein seltsames Mädchen. Dieses Mädchen war eine Fee und nur der Connla allein war in der Lage sie sehen zu können. Die Fee sprach zu Connla und erzählte ihm von einer Welt des Lebens, wo es weder Tod noch Elend gibt und jeder immer glücklich ist. Connla hörte die ganze Zeit zu und antwortete ihr sogar. Der König verstand nicht mit wem sein Sohn redetete, konnte aber ebenfalls eine Stimme wahrnehmen. Conn rufte seinen Druiden zu Hilfe, und der Druide sprach seine Zaubersprüche genau an der Stelle aus, wo die Stimme zu hören war. Bevor der Zauberspruch des Druiden wirkte, warf die Fee einen Apfel zu Connla. Auf ein Mal war die Stimme verschwunden und niemand, nicht einmal Connla konnte die sanfte Stimme der Fee mehr hören. Am letzten Tag des Monats, stand Connla wieder an der Seite seines Vaters und diesmal auf der Ebene von Arcomin. Dieses Mal sprach die junge Fee zum König und der König rief wieder seinen Druiden herbei. Währenddessen sagte die Fee, dass die Macht der Druiden nicht ehrenvoll ist und nur böses mit sich bringt. Als die Fee sich Connla nährte, sagte der Sohn des Königs wie angetan er von ihr ist. Die Fee verführte den jungen Connla und lud ihn ein zusammen mit ihr an ein friedliches Ort zu gehen, wo nur Mädchen und Frauen wohnen. Connla, der Rothaarige stimmte zu und sprang in ein glänzendes, brausendes und gerade aus gleitendes Kristallkanu. Kurz darauf verschwand das Kristallkanu über dem hellen Meer hinweg zur untergehenden Sonne und sowohl Connla als auch die Fee verschwanden für immer.


_________________
------------------------


Möge das Glück mit euch sein...

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wir-magierauner.forumieren.de
 
Connla und das Feen-Mädchen (Irisch)
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Heftig! Ein kleines Mädchen brachte die Welt für 6 Minuten zum Schweigen.
» Der Unterschied zwischen Männern und Frauen
» Hallo an alle Mitleidenden,.. Beitrag von Fee vom See Kontakt - E-Mail
» Zungenbrecher
» Was Frauen sagen & was sie meinen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Wir Magierauner :: Bibliothek der Sagen :: Nordische & Keltische Sagen-
Gehe zu: